Sudan

Frauen im Sudan: im Kampf gegen die Perspektivlosigkeit mit New Horizons e.V.

Sudan – Frauen, die hier leben, sind von Geburt an Stigmatisierung und Ungleichbehandlungen ausgesetzt. Die wenigsten Frauen haben hier eine Ausbildung oder finanzielle Absicherung – lähmende Perspektivlosigkeit ist oft die Folge. Genau hier setzt der Verein New Horizons an: Mit einem Essensprojekt bekommen sudanesische Frauen berufliche Chancen und neue Hoffnung.

Wenig Kapital, aber großer Effekt

Mit wenigen finanziellen Mitteln entwickelte sich das Essensprojekt nahe der sudanesischen Hauptstadt Karthum  (Omdurman) zum Selbstläufer. So einfach wie effektiv ist die Idee: Ungelernte Frauen werden in genau dem Bereich geschult, in dem ohnehin ihre größte Stärke liegt, in der Zubereitung traditioneller Speisen. Denn die meisten der Teilnehmerinnen haben ihr Leben lang schon für ihre Männer und Familien gekocht – genau diese Fähigkeit wird durch New Horizons e.V. zur wertvollen Ressource.

Günstige Einkaufspreise sorgen dafür, dass die produzierten Speisen auch günstig an Kunden verkauft werden können. Und die Küche der Teilnehmerinnen stößt auf eine riesige Nachfrage: So profitiert von den hausgemachten Spezialitäten einerseits die arme Bevölkerung, die für einen kleinen Preis eine hochwertige Mahlzeit erhält. Zugleich bleibt genug an finanziellen Mitteln übrig, sodass die Köchinnen einen Verdienst erhalten. Zwar ist dieser Lohn verhältnismäßig gering, aber für die meisten Teilnehmerinnen ist es das erste Mal überhaupt, dass sie eigenes Geld in ihrem Leben verdienen.

Nachfrage nach hausgemachtem Essen boomt

New Horizons e.V. kooperiert mit dem lokalen sudanesischen Verein (Albayan Scientific Organization), die die Teilnehmerinnen in Sachen Gesundheit, Hygiene, Essenszubereitung und Marketing schulen. So wird die Qualität der Angebote und der Arbeit gesichert. Die Nachfrage nach dem guten und günstigen Essen boomt so sehr, dass mittlerweile 35 sudanesische Frauen mitarbeiten und das Projekt wächst weiter.

Langfristig will sich New Horizons aber aus dem Essensprojekt zurückziehen. Selbstverständlich bleibt der Verein beständiger Ansprechpartner, das Ziel war von Beginn an aber Empowerment: Emanzipation und Selbstständigkeit für Frauen, die in der sudanesischen Gesellschaft strukturell benachteiligt werden. Mit ihrem jetzigen Wissen und Können sieht New Horizons e.V. die Frauen gut gerüstet, um das Projekt allein voranzutreiben und weiterwachsen zu lassen.

Spenden